Sureline FI-Schutzschalter
Startseite Vorteile & Funktionen

Vorteile & Funktionen des Sureline® FI-Schalters

Automatische Wiedereinschaltung nach Rückkehr aller Parameter in den Toleranzbereich

Die meisten Auslösungen herkömmlicher FI Schalter sind Fehlauslösungen durch Überspannungsimpulse. Herkömmliche FI Schalter müssen nach einer Fehlauslösung  manuell wieder eingeschaltet werden. Sureline® prüft nach einer Auslösung die Leitung kontinuierlich und schaltet sich nach Rückkehr aller Parameter in den Toleranzbereich automatisch wieder ein.

Automatische Selbsttests ohne Leitungsunterbrechung im 3-Sekunden-Takt

Bei herkömmlichen FI-Schutzschaltern muss der Funktionstest manuell durch Drücken des Auslöseknopfes durchgeführt werden, wodurch die Stromversorgung der angeschlossenen Geräte unterbrochen wird. Sureline® hingegen führt alle 3 Sekunden automatische Selbsttests durch, ohne die Stromversorgung der angeschlossenen Geräte zu unterbrechen.

Benötigt keine Wartung & spart Servicekosten

Durch die automatischen Selbsttests und die automatische Wiedereinschaltung von Sureline® werden manuelle Überprüfungen und Serviceeinsätze zur Reaktivierung überflüssig. Zusätzlich verfügt Sureline® über einen Protokollspeicher aller Abschaltereignisse und eine Möglichkeit zur Fernabfrage dieses Speichers über das Internet.

Maximale Anlagenverfügbarkeit bei nicht ständig überwachten Anlagen

Durch automatische Selbstests ohne Leitungsunterbrechung, automatische Wiedereinschaltung nach Rückkehr aller Parameter in den Toleranzbereich, Protokollfunktion und Fernabfrage eignet sich Sureline® ideal zur Sicherung nicht ständig überwachter oder schwer zugänglicher Anlagen.

FI-Schalter, Über- & Unterspannungsschutz in einem Gerät

Optional vereint Sureline® in einem Gerät elektronischen Fehlerstromschutz, Überstrom- und Kurzschlussschutz, Überspannungsschutz oberhalb 265 - 1000 V, Unterspannungsschutz unterhalb 180 V, Erkennung von Phasen- und Neutralleiterausfall, Ausfallschutz für nachrangige FI-Schalter, sowie umfangreiche Meßfunktionen für elektrische Parameter.

Redundant mikroprozessorgesteuert

Im Gegensatz zu herkömmlichen FI-Schaltern, bei denen die Schutzfunktion rein auf mechanischer Basis realisiert wird, arbeitet Sureline® mit Mikroprozessoren.  Dies ermöglicht automatische Selbsttests ohne Leitungsunterbrechung, automatische Wiedereinschaltungen nach Rückkehr aller Parameter in den Toleranzbereich, Protokollfunktionen und Fernabfrage.

Schützt auch bei Gewitter

Nach einer Studie der FH Aachen können Blitzeinschläge noch in 3 km Entfernung zu Überspannungsimpulsen und Auslösungen herkömmlicher FI Schutzschalter führen. Durch Überspannungsschutz und automatischer Wiedereinschaltung bei Rückkehr aller Parameter in den Toleranzbereich bleibt bei Sureline® der Schutz auch nach solchen Ereignissen bestehen und die Stromversorgung der angeschlossenen Geräte wird nicht dauerhaft unterbrochen.

Protokollspeicher & Fernabfrage

Sureline® protokolliert alle Abschaltereignisse in chronologischer Reihenfolge. Diese Daten können über das Internet abgefragt werden.

Hochgeschwindigkeitsabschaltung & -abtastung

Sureline® verfügt über eine Hochgeschwindigkeitsabschaltung innerhalb von 2 Millisekunden und reagiert damit schneller als mechanische Fehlerstromschutzschalter. Sureline® verfügt über 6 Eingänge mit 10.000 Abtastungen pro Sekunde für jeden Messkanal. 

Schützt bei extremen Witterungsbedingungen

Nach einem Test des TÜV Mannheim bleibt Sureline® auch bei extremen Temperaturen von - 33°C bis +70°C voll funktionsfähig. Sureline® beinhaltet keine elektromechanischen Teile. Somit kann Kondensationsflüssigkeit keine Schäden verursachen.

Kompakte Bauweise

Sureline® verwendet einen internen Motor und benötigt nur 7TE für die 2-Phasen-Version und 9TE für die Drehstromversion.

Flexibel konfigurierbar

Schwellwerte für Auslösungen durch Fehlerstrom, Überspannung und Unterspannung lassen sich individuell über die Tasten und das 36-Zeichen Display konfigurieren.

Benötigt keine Hilfsspannung

Sureline® benötigt keine Hilfsspannung zur Aufrechterhaltung der Funktionsfähigkeit. Sureline schaltet in jedem Fall bei Überschreitung der Toleranzgrenzen ab.

Verfügt über wichtige Zertifizierungen

Sureline® verfügt über eine VDE-Zertifizierung für die Schaltelemente, CE-Zulassung, sowie weitere europäische Zertifizierungen.

Ist pulsstromsensitiv


Die ständige Zunahme von elektrischen Verbrauchern, hat zu einer enormen Steigerung in deren Steuerungselektronik geführt, z.B. Werkzeuge und Haushaltsgeräte mit Geschwindigkeitsregulierung und elektronischer Geräte, welche mit Gleichstrom oder mit Pulsstrom funktionieren. Die hierdurch entstehende Fehlerströme, müssen ebenfalls berücksichtigt werden. Deshalb sind die Sureline® Module auch pulsstromsensitiv.
Haben Sie Fragen?
Wir beraten Sie kostenlos und unverbindlich.
Tel.: 06071/60980-10

Vorteile & Funktionen von Sureline® im Überblick:

Automatische Wiedereinschaltung nach Rückkehr aller Parameter in den Toleranzbereich

Automatische Selbsttests ohne Leitungsunterbrechung im 3-Sekunden-Takt

Benötigt keine Wartung & spart Servicekosten

Maximale Anlagenverfügbarkeit bei nicht ständig überwachten Anlagen

FI-Schalter, Über- & Unterspannungsschutz in einem Gerät

Redundant mikroprozessorgesteuert

Schützt auch bei Gewitter

Protokollspeicher & Fernabfrage

Hochgeschwindigkeits-
abschaltung & -abtastung

Schützt bei extremen Witterungsbedingungen

Kompakte Bauweise

Flexibel konfigurierbar

Benötigt keine Hilfsspannung

Verfügt über wichtige Zertifizierungen

Ist pulsstromsensitiv

 
Sureline FI-Schutzschalter